Unsere Vierbeiner

In der Zeit des Aufbaus unseres Reitstalles, wuchs auch ständig die Anzahl an Pfoten und Hufen.

 

Da wir schon immer ein wenig den örtlichen Tierschutz unterstützen, indem wir Tieren in Not ein vorüber gehendes Zuhause bieten und diese in dieser Zeit wieder aufpäppeln, hat es auch eben des öfteren die ein oder andere Pfote geschafft ein neues Zuhause auf unserer Finca zu finden.

Zwei unserer Esel sind aus der Nähe von Gibraltar. Donkey hatten wir zuerst auf unserer Finca. Wie sich später herausstellte, war er doch noch ein wenig Flaschenkind. So haben wir ihn in den ersten Tage bei uns mit der Flasche gefüttert. Die ersten Nächte schliefen wir sogar auf Feldbetten unter freiem Himmel bei ihm, damit er nicht alleine sein musste.

Weil ein Esel alleine nur ein Esel ist, kam Apollo 13 recht schnell dazu. Die beiden wurden sofort dicke Freunde und sind mittlerweile unzertrennlich.

Nun haben wir noch Momo dazu bekommen. Er wurde uns geschenkt, damit er unter Artgenossen aufwachsen kann. Das tut er zwar auch, aber er denkt, er sei ein Esel-Pferd. Mit allem, was dazu gehört!

So hat jedes einzelne Tier bei uns seine eigene Geschichte zu erzählen.