Ihr Urlaubsort Vejer de la Frontera

Eines der schönsten weißen Bergdörfer Andalusiens liegt an der Costa de la Luz - der Küste des Lichts.

 

Der Ort Vejer de la Frontera liegt auf einem Hochplateau mit Blick auf den Atlantik -  bei guter Sicht bis auf das Rifgebirge von Afrika.

 

Die nächstgelegenen Strände von Los Caños de Meca und El Palmar sind in wenigen Autominuten erreichbar. Städte wie die Provinzhauptstadt Cadiz, Sevilla oder auch Tarifa und Gibraltar liegen im Rahmen eines Tagesausfluges.

 

Die Umgebung von Vejer hat traumhaft schöne Landschaften, eine faszinierende Kultur und der Atlantik ist zum Greifen nah, unzählige Freizeitmöglichkeiten werden geboten.

 

Kommen Sie mit auf Entdeckungstour

Die weißen Juwelen Andalusiens

Die weißen Dörfer von Andalusien werden liebevoll als die weißen Juwelen bezeichnet. Zu recht. Es gibt Orte, die vergisst man nicht. Da bleiben Erinnerungen. An Begegnungen, Erlebnisse, schöne Dinge. An einen zauberhaften Urlaub am Meer und auf dem Lande.

 Vejer de la Frontera ist einer dieser Orte. Er war schon immer ein Anziehungspunkt für unterschiedliche Kulturen, Völker, Sprachen und nicht zuletzt des Handwerkes und der Kunst. All diese Menschen haben Spuren zurück gelassen. Vieles ist noch da, manches ist neu. Wir haben begonnen, eine kleine Auswahl zusammen zu stellen. Die Künstler von Vejer de la Frontera öffnen ihre Türen all denen, die entdecken wollen. Gehen wir auf die Reise !

El Telar
El Telar

In dieser Werkstatt wird noch gewebt: El Telar

 

In den Räumen von El Telar werden besondere Handarbeiten ausgestellt und zum Verkauf angeboten.

 

Carmen führt dieses Geschäft mit all seinen spanischen Kostbarkeiten mit sehr viel Liebe. Ihre Mutter webt im Winter die wunderbaren Stoffe, die sie in der Saison zum Verkauf anbieten. Zu jedem gearbeiteten Werkstück gibt es eine Geschichte, eine Emotion, gewebt von der Hand eines Künstlers.

 

Die beiden haben es sich zur Aufgabe gemacht, das Kunsthandwerk Spaniens in hoher Qualität anzubieten. Eine Stola, ein Tuch, ein Schal. Kein Wunsch bleibt unerfüllt.

 

Daher gibt es zusätzlich aus der Grazalema und der Rioja handgewebte Stoffe. Sie sind aus Merinowolle, Leinen, Seide, Baumwolle, Alpaca und Cashmere.

 

Sie bieten ausserdem handgefertigte Lederwaren aus Ubrique und spanische Fächer an.

 

Ein besonderer Laden !

 

Zaguan
Zaguan

Tausend und eine Nacht: Zaguan

 

Da ist er wieder, dieser Hauch von Afrika. Der Inhaber selbst bezeichnet seinen Laden als „Tür zum Süden“.

 

Alles ist bunt, vieles glitzert. Geheimnisvolle Muster, magische Zeichen ? Der Kopf fängt sofort an zu überlegen, wo könnte ich das gebrauchen ? Den Schal, die Ohrringe, die marokkanischen Schuhe. Bei der Tajine und den Körben ist es leicht. Aber was sind das für Wandbehänge ? Farbenfroh machen sie die Auswahl schwer.

 

Wohl dem, der noch genug Platz im Koffer hat !

La Isla
La Isla

Einfach märchenhaft: La Isla

 

Eine kleine, feine Boutique im Herzen von Vejer de la Frontera gibt es da zu entdecken.

 

Man muss sich Zeit nehmen für so viel Liebe zum Detail. Dann erkennt man ihn. Den Zauber des Mondes. Auf Kleidern, Taschen, Tüchern, zu Schmuck verarbeitet. Traumhaft schön.

Taller de Badillo
Taller de Badillo

Lassen Sie sich verzaubern in der Taller de Badillo

 

Jose ist ein Künstler. Seine Welt in der kleinen Werkstatt besteht aus Papier. Aber was er alles daraus macht ! Riesengroße Mobiles mit farbenfrohen Fischen, winzig kleine Ohrringe mit einem Stierkopf. Mitbringsel in Form von handgearbeiteten Buchzeigern, von Hand gebundene Bücher, Zeichnungen, Aquarellen.

 

Es scheint, er kann alles aus Papier fertigen. Und er lässt sich dabei zuschauen. Sein Werktisch steht gleich mit im Verkaufsraum !

Casa del Arco
Casa del Arco

Immer wieder neue Ideen werden verwirklicht im Casa del Arco

 

Ein Privathaus der Kunst und des Designs.

 

Aber es ist viel mehr ! Es ist ein Ort der Begegnungen und des Austausches.

 

Die Eigentümer haben ihr Haus im Erdgeschoss für die Öffentlichkeit zugängig gemacht. Geht man durch die kleine Ausstellung, wird man von den vielen Farben, Formen und Mustern direkt in einen andalusischen Frühlingstag hinein versetzt.

 

Es gibt dauernde Ausstellungen, themenbezogene Vernissagen und Konzerte.

 

Ein internationales Publikum, was sich da von Zeit zu Zeit trifft.

 

Jeder ist herzlich dazu eingeladen, zu kommen, zu schauen und nette Leute kennen zu lernen.